Donnerstag, 16. Januar 2020
19:30 - 22:30

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

Ein Sportkletterer wird zum Abenteurer. Silvan Schüpbach will seine Expeditionen nicht mehr mit dem Heli-Flug beginnen, sondern stattdessen aus eigener Kraft zu den Ausgangsorten kommen, die meist fernab jeglicher Zivilisation liegen. Seine Klettererfolge beginnen an den Granitwänden des El Capitan in Kalifornien, zum Abenteurer wird er auf den vergessenen Bergen Südgrönlands und im dichten Urwald Patagoniens.

Im kalifornischen Yosemite Valley entdeckt Silvan die Faszination für das Bigwall- Klettern. Tagelang ist er mit seinem Kletterpartner in den Wänden des El Capitan unterwegs. Das anspruchsvolle Freiklettern in Kombination mit der ungezähmten Natur begeistern ihn so sehr, dass er bald darauf nach Grönland reist, auf der Suche nach den entlegensten Gipfeln der Insel. Diese Reise wird aus bergsteigerischer Sicht ein Erfolg, doch die Anreise mit dem Helikopter und die riesigen Materialmengen dämpfen die Euphorie.

Also wagt er einen weiteren Schritt: Der Berg soll aus eigener Kraft von der letzten Siedlung aus erreicht werden. Mit Kayaks und zu Fuss schlagen sich Silvan und seine Mitstreiter durch die stürmischen Gebiete am grönländischen Kap Farewell und im chilenischen O'Higgins Nationalpark. Hier erleben die Zuschauer hautnah die Erstbesteigungen am Apostel Tommelfinger und am Riso Patrón Sur. Ein Erlebnis, das unter die Haut geht!