Freitag, 26. November 2021
19:30 - 22:30

Ab 14 Jahren
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

In einer nahen Zukunft haben globale Konzerne die staatlichen Strukturen ersetzt. Der Konzern «Die AarauAG®» beruft eine Generalversammlung ein. Das Unternehmen steckt in der Krise. Was tun? Jetzt entscheiden die Aktionär:innen. Proberaum Zukunft lädt zu einem Spiel mit Realitäten ein.

Nach «HEUTE ÜBER MORGEN» folgt nun der zweite Teil des Theater- und Gesellschaftsprojekts Proberaum Zukunft: «Die AarauAG®» erprobt im Aarauer Grossratssaal ein Zukunftsszenario, in dem globale Konzerne die Nationalstaaten als identitätsstiftendes und strukturierendes System der Gesellschaft abgelöst haben werden. Der Konzern die «Die AarauAG®» waltet über grosse Gebiete der ehemaligen Schweiz und angrenzende Regionen. Ein heftiger Skandal und der plötzliche Rücktritt der gesamten Konzerleitung veranlasst die Interimsleitung für den 24. und 26. November 2071 im Grossratssaal eine ausserordentliche Generalversammlung einzuberufen.

Mit dem Ticketkauf werden die Zuschauer:innen zu Aktionär:innen und sind gebeten, die neue Konzernleitung zu wählen. An die Stelle von Schauspieler innen treten Personen des öffentlichen Lebens aus Politik und Wirtschaft, deren Ziel es ist, die Mehrheit des Aktionariats für ihre Umbaupläne zu gewinnen. Wie soll sich der Konzern verhalten? Welche Vision finden Sie am überzeugendsten? Welchem/welcher Kandidat:in vertrauen Sie am meisten? Wohin soll sich «Die AarauAG®» weiterentwickeln? Wird sie zerschlagen, wird sie verkauft oder gar vergemeinschaftet? Bestimmen Sie mit!

Die Aufführungen finden im Grossratssaal in Aarau statt.Bitte beachten Sie, dass die Vorstellungen neu um 19:30 Uhr starten (Türoffnung: 19:00 Uhr).

Wichtige Informationen zum Ticketkauf:
Liebes Publikum, bitte beachten Sie, dass der Theaterabend «Die AarauAG®» schon beim Ticketkauf beginnt! Sie dürfen selbst auswählen, wie viel Sie für das Ticket bezahlen möchten. Klicken Sie auf den Ticketlink und wählen im Dialogfenster den Preis aus, den Sie für ihr Ticket bezahlen möchten. Aber Achtung, der Preis den Sie wählen, nimmt Einfluss auf den Verlauf des Abends:
Im Theaterabend werden Sie, liebes Publikum, zu Aktionär:innen der AarauAG¨ und der Betrag den Sie für Ihr Ticket bezahlt haben, bestimmt die Anzahl Ihrer Aktien. Während der Vorstellung ist das Aktionariat – also Sie – immer wieder angehalten per Abstimmung wegweisende Entscheidungen zu fällen. Dabei bestimmt die Grösse Ihres Aktienpakets über das Gewicht Ihrer Stimme!

Kurz und knapp: Je mehr Sie für Ihr Ticket bezahlen, desto mehr Stimmgewalt haben Sie und desto mehr können Sie auf den Abend Einfluss ausüben.
Dabei gilt, die Anzahl Ihrer Aktien ergibt sich aus dem Betrag, den Sie für Ihr Ticket bezahlt haben hoch drei: Wenn Sie zum Beispiel CHF 5.- für ihr Ticket bezahlen, erhalten Sie 125 Stimmen. Bezahlen Sie CHF 14.- für Ihr Ticket erhalten Sie schon 2’744 Stimmen.

  • Unter einem Pre-enactment versteht man eine künstlerische Praxis, die zukünftige
    politische Ereignisse vorwegnimmt und hierdurch vorformt.

MIT: Mit: Dominic Bachofen, Daniel Ballmer, Reiner Eichenberger, Anita Fetz, Christian Oehler, Jathurshan Premachandran, Andrea Sprecher, Peter Weihrauch u.v.m.
KONZEPT & REGIE: Marcel Grissmer, Nikolai Prawdzic & Sarah Verny.
PRODUCTION DESIGN: Mariana Vieira Grünig.
LICHT, TON & TECHNIK: Lukas Sander.
PRODUKTIONSLEITUNG: Lukas Piccolin.