Sonntag, 29. Mai 2016
11:15 - 14:15

CHF 10.- / CHF 8.- inkl. Eintritt
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

Der Teufel ist die Verkörperung des Bösen per se. Je nach historischer Epoche tritt er jedoch in einem spezifischen Gewand auf. In der Frühneuzeit trägt er einen Ziegenbart, Hörner und geht auf Bocksfüssen. Seine Gespielinnen, die Hexen, reiten derweil auf einem Besen. Woher kommen diese Zuschreibungen und weshalb können sie sich bis heute halten? Die Kulturwissenschaftlerin Ina Boesch geht auf Spurensuche.