Mittwoch, 23. Juni 2021
20:30 - 23:00

30 .-

Beschreibung

Albin Brun: Der Luzerner Musiker ist mit Saxofon, Schwyzerörgeli, Toy-Piano, Duduk, Obertonflöte oder Waterphone ein Multiinstrumentalist. Er gilt in der Schweiz als eine Schlüsselfigur der Szene zwischen Jazz und zeitgenössischer Volksmusik. Immer wieder arbeitet er auch mit Musiker*innen aus anderen Kulturen zusammen wie z.B mit Sängerinnen aus Weissrussland (Kazalpin) oder Musikern aus Ägypten (Ala Fekra). Er wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Kunst- und Kulturpreis der Stadt Luzern 2013 oder dem Schweizer Musikpreis 2017. Als Komponist und Leader verschiedener Bands spielt er zahlreiche Konzerte und Tourneen in Europa, Afrika und Asien. Er schuf Musik für Theater, Hörspiele, DOK-Filme SRF, Tanz, Lesungen etc. Zahlreiche CDs dokumentieren sein Schaffen.

Die Fahrt beginnt an der Anlegestelle des Bootshauses gegenüber des Flösserplatzes und führt den alten Aarelauf hoch. Auf Höhe der Kiesbänke wenden die vier Ruderer ihre Weidlinge und lassen sie von der leichten Strömung zurücktreiben. Mit dem Eindunkeln wird der Bug eines der Boote zum Bühnen- und Zuhörerraum für improvisierte Klangerlebnisse. Die SolomusikerInnen lassen ihr Spiel aus dem Augenblick heraus entstehen Die drei Begleitboote treiben in Sicht- und Hörweite mit. Die Darbietung endet nach dem erneuten Passieren des Süffelstegs. Der musikalische Abend lässt sich in einem Lokal am Aareufer oder in der nahegelegenen Altstadt ausklingen.

Weitere Daten