Samstag, 1. Februar 2020
16:30 - 18:30

Kollekte
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

Mit «Les Crevettes pailettées» zeigt die LGBTQGruppe Aarau einen frischen Film voller queerer Lebensfreude, der sich sämtlicher Klischees bedient und an die Abenteuer von Priscilla, Queen of the Desert erinnert. Der olympische Schwimmer Matthias Le Goff beleidigt am TV einen schwulen Journalisten. Zur Wiedergutmachung soll er die «Crevettes pailletées», ein schwules Amateur-Wasserpolo-Team, coachen. Dieses hat sich zum Ziel genommen, bei den Gay Games ihn Kroatien anzutreten – doch eine Qualifikation liegt in weiter Ferne. Kann der Hetero-Coach die schrille Amateur-Truppe auf Kurs bringen? Der Film der Regisseure Maxime Govare und Cédric Le Gallo fordert mehr Toleranz für jede Spielform von geschlechtlicher Identität. Mit der anstehenden Abstimmung über die Erweiterung der Anti-Rassismus-Strafnorm vom 9. Februar 2020, soll zwar die sexuelle Orientierung unter den Diskriminierungsschutz gestellt werden, mit den Spielformen sexueller Identität tut sich unser Parlament wie auch noch viel zu oft Teile der Gesellschaft schwer. Die LGBTQ*-Gruppe möchte mit dieser Veranstaltung nicht nur das Komitee «Ja zum Schutz» unterstützen und die Menschen in Aarau auffordern, der Gesetzesänderung zuzustimmen, sondern auch die Gleichberechtigung unterschiedlicher aller sexueller Identitäten postulieren und für gleiche Rechte für lesbische, schwule und queere Menschen einstehen.