Montag, 18. Januar 2016
20:00 - 22:00

Keine Angabe
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

Der alte Wiener Hofkomponist Salieri hadert mit Gott: Ihm ist schlicht schleierhaft, warum ausgerechnet der infantile, obszöne Flegel Mozart zum irrlichternden Genie auserwählt wurde, während er selbst doch höchstens mit beachtlicher Begabung gesegnet ist. Noch ist der eifrige Salieri der einzige, der Mozarts überiridisches Talent, seine göttliche Begabung erkennt. Er weiss, dass alles, was er selbst zu komponieren vermag, nichts ist, gemessen an den Himmelsmelodien, die dieses Wunderkind in unerschöpflichem Leichtsinn aus dem Ärmel zaubert. Salieri fürchtet um seine Stellung am Hof, um Ruhm und Ansehen. Getrieben von abgrundtiefem Neid und krankhafter Eifersucht versucht er, das junge Genie zu vernichten, um so letztlich Gott selbst und dessen Weltordnung ins finstere Herz zu treffen. Für einmal wächst der ewig Mittelmässige über sich hinaus und betreibt ein höchst perfides Spiel der Täuschung. Mit viel Geschick verhindert er Mozarts gesellschaftlichen Aufstieg und vergiftet das Leben des jungen Komponisten durch Intrige und Verrat.

Amadeus kam 1979 am National Theatre in London zur Uraufführung und wurde bald darauf zum mehrfach preisgekrönten Broadway-Hit. Für das Drehbuch zu Milos Forman meisterhafter Verfilmung erhielt Peter Shaffer einen Oscar, gleichzeitig machte der Film den britischen Dramatiker zum Weltstar des Boulevards. Das faszinierende biographische Drama verbindet äusserst effektvoll Fiktion und Realität und zeigt die Rivalität der beiden so ungleichen Komponisten in ihrer ganzen abgründigen Faszination.

Online-Reservation: www.theatergemeinde.ch
Vorverkauf: aarau info, Tel. 062 834 10 34, mail@aarauinfo.ch