Mittwoch, 13. November 2019
18:00 - 20:00

Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Hier geht's zum Kalender mit allen anstehenden Veranstaltungen.

Beschreibung

1819, vor exakt 200 Jahren, gründete Jakob Kern in Aarau seine Werkstatt für «Mathematische Bestecke» (Reisszeug) und legte den Grundstein für eine erfolgreiche Firmengeschichte. Anhand des ehemaligen Unternehmens bietet das Stadtmuseum Einblicke in die technische Entwicklung der Vermessung und ergründet deren gesellschaftliche Bedeutung bis heute.

Besondere Attraktion der Ausstellung ist ein 3D-Scanner: Ob Sie stillstehen oder tanzen, der Scanner vermisst Sie punktgenau. Kommen Sie und experimentieren Sie mit ihrem dreidimensionalen Abbild als Punktwolke.

Neben altehrwürdigen Vermessungsinstrumenten und heutiger Technologie laden wir Sie an der Vernissage zu einer künstlerischen «Raumvermessung» ein: Akrobaten und Tänzer nutzen den eigen Körper um Distanz und Raum auszuloten.

Programm:
Begrüssung und Einführung 18:30 Uhr
anschliessend Apéro mit tänzerischer und musikalischer Begleitung
– Grusswort: Daniel Siegenthaler, Stadtrat Aarau
– Einführung in die Ausstellung und die Historie von Kern Aarau:
Laura Aellig, SMA; Dominik Sauerländer, Historiker; Aldo Lardelli, Arbeitsgruppe Kern
– Heute und damals – wie Kern in der heutigen Technologie weiterlebt: Jürgen Dold, Hexagon

Weitere Veranstaltungen am 13. November 2019
– Tag der Geomatik www.tagdergeomatik.ch
– Fachtagung der Gesellschaft für die Geschichte der Geodäsie in der Schweiz www.gggs.ch/kern200