Am Ende der Strasse - Verloren im Pazifik

Am Ende der Strasse - Verloren im Pazifik

Mittwoch, 10.01.2024 19:30 - 22:00 Uhr | Kultur & Kongresshaus

Explora Multimediareportagen von und mit Dylan Wickrama

Explora Multimediareportagen von und mit Dylan Wickrama

Dylan Wickrama verkauft seine Firma und reist ohne Zeitplan um die Welt. Als nach vier durchfahrenen Kontinenten und 20‘000 km die Strasse in Panama endet, baut er sein Motorrad mit Bambusstäben, Ölfässern und einem Propeller zum Floss um. Er hofft, damit nach Kolumbien segeln zu können, doch die Strömung treibt ihn in den offenen Pazifik hinaus. Wochenlang treibt er dort umher, seine Überlebenschancen sinken mit jedem Tag. Spannung und Abenteuer pur!

Nach dem Start in der Schweiz fährt er durch Europa, Afrika, Südostasien, Australien und Nordamerika. Dylan Wickrama verlässt seine Heimat auf unbestimmte Zeit, um den Kindheitstraum einer Weltreise zu verwirklichen und seine verloren gegangene Liebe für das Leben wiederzufinden. Als er auf dem amerikanischen Kontinent unterwegs von Alaska nach Patagonien ist, erreicht er das sogenannte «Darién Gap», einen unbefahrbaren Abschnitt im Regenwald zwischen Panama und Kolumbien. Dylan Wickrama versucht, die Lücke mit einem Floss der «Marke Eigenbau» zu umsegeln, bei dem sein Motorrad mit einem Propeller verbunden ist und ihn die Konstruktion entlang der Küste nach Süden bringen soll. Doch die Meeresströmungen sind zu stark, der unerfahrene Seefahrer driftet in den offenen Ozean hinaus und kämpft ums Überleben. Sechs Wochen dauert seine Odyssee, die er nur mit der Hilfe von Delfinen, einer unbändigen Willenskraft und einer gehörigen Portion Glück übersteht.

Dylan Wickrama ist ein Storyteller, dessen Humor, Warmherzigkeit und Lebensfreude ihresgleichen sucht. Seine fesselnde Geschichte wurde international mit fünf Preisen ausgezeichnet und ist eines der aussergewöhnlichsten Abenteuer, die je von Explora präsentiert wurden.

bei schlechtwetter
kunst-kultur
freizeit