Anderswo in Afrika - wenig haben, viel sein

Anderswo in Afrika - wenig haben, viel sein

Montag, 11.12.2023 19:30 - 22:00 Uhr | Kultur & Kongresshaus

Explora Multimediareportage von Anselm Pahnke.

Plötzlich getrennt von seinen Weggefährten, wagt sich Anselm Pahnke allein mit seinem Fahrrad in die südafrikanische Kalahari- Wüste. Tritt für Tritt entwickelt sich seine Route durch den afrikanischen Kontinent, stets hautnah an den Menschen. Er kauft kein Wasser, reist nur aus eigener Kraft, wird nachts in der Wildnis von Löwen geweckt und radelt nach schwerer Krankheit 3000 km gegen den Wind durch die Sahara. Sein Weg ist unberechenbar, farbenfroh und voller Leben.

Je länger seine Reise dauert, desto stärker wird Anselm Pahnkes Liebe zu diesem riesigen Kontinent. In ihm wächst ein tiefes Vertrauen in seine Mitmenschen und zu sich selbst. Aus seiner anfänglichen Unsicherheit entwickelt sich eine vertrauensvolle Wachsamkeit und die Zuversicht, das nächste Ziel zu erreichen: Asien und das Dach der Welt, wo seine Reise nach drei Jahren ein abruptes Ende nimmt.

Mit rund 100‘000 Kinozuschauern ist «Anderswo. Allein in Afrika» einer der erfolgreichsten Dokumentarfilme des Jahres 2019 und wurde bei der Filmkunstmesse in Leipzig mit dem Gilde-Filmpreis in der Kategorie «Bester Dokumentarfilm 2019» ausgezeichnet. Der bekannte TV-Moderator Markus Lanz sagt über ihn: «Anselm gibt unerwartete Antworten, sieht und reflektiert die Welt anders. Ich konnte eine ganze Sendung mit seiner Geschichte füllen und würde eine Nadel fallen hören, wenn er eine seiner gefühlvollen Pausen macht. Ein Mann, der sich das Hineinfühlen traut. Die Menschen hängen sprichwörtlich an seinen Lippen.». Nach dem grossen Kino-Erfolg bringt Anselm Pahnke seine berührende Geschichte nun als Live-Vortrag auf die Explora-Bühnen in die Schweiz.

bei schlechtwetter
freizeit