HEIMSPIEL Vol. 3

HEIMSPIEL Vol. 3

Samstag, 02.12.2023 20:00 - 04:00 Uhr | Flösserplatz

Wir sind zurück mit der mittlerweile dritten Ausgabe von “Heimspiel”!

Wir sind zurück mit der mittlerweile dritten Ausgabe von “Heimspiel” und wir dürfen wieder drei einzigartige Bands aus Aarau und Umgebung präsentieren:

Barock Rain (SO)
Die Pandemie hat viele Veränderungen angestossen, sowohl in der Welt um uns herum als auch im Bezug darauf, wie wir uns in dieser Welt bewegen. Solche Prozesse werden bestenfalls von Introspektion begleitet; sich selbst zu kennen, sein Inneres zu erforschen, den eigenen Zugang zur Welt kritisch zu betrachten, hilft dabei, sich in einem konfusen Universum zurechtzufinden. Und genau an dieser Stelle setzen Barock Rain an. Die Band existiert seit 2022 , die Sporen haben sich alle Mitglieder aber bereits in anderen Formationen abverdient: Die Namen Lifecrusher, Suffer, Excoriated, und Fever Dreams, um nur ein paar wenige zu nennen, sind den Freund:innen harter Gitarrenklänge in der Schweiz sicher ein Begriff. Mit Barock Rain wenden sich Gilles (Drum), Dave (Bass), Damian (Leadgitarre), Marius (Rhythmusgitarre), Jan (Synths) und Martin (Gesang) ruhigeren, poppigeren, eingängigen Klängen zu. In ihrem wavigen (Alt- )Pop-Rock verhandeln Barock Rain die (Barock!- )Stadt Solothurn mit all ihren Schatten- und Sonnenseiten, das Leben in dieser Stadt, Erlebnisse, die untrennbar mit diesem Flecken Erde verbunden sind. Das klingt mal mehr straight-forward rockig, mal eher nach mäanderndem Indie, auf alle Fälle aber immer bittersüss melancholisch. Die Musik von Barock Rain nimmt dich auf wie der Geruch einer wärmenden Tasse Kaffee in einem Café einer Stadt, die du eigentlich lange vergessen wolltest. Wieso du wieder hier bist, weisst du nicht, und eigentlich möchtest du weinen, aber es ist halt trotzdem schön. So, muss sich die Rückkehr nach Solothurn anfühlen.

Lunar Blue (AG)
Eine geballte Ladung Energie, welche sich staut und entweichen will – anspannen und loslassen, sich fallen lassen und nicht an morgen denken. Die vielseitige und spürbar lebhafte Musik von Lunar Blue in Kombination mit einem aussergewöhnlichen und kräftigen Gesang lässt das Publikum genau diese Emotionen fühlen. Die Newcomer-Band aus Brugg zeigt sich mit ihrem Funk-Rock Programm seit letztem Herbst auf Veranstaltungen wie dem Sub Divo Festival in Windisch oder dem Bierbunker in Brugg und ist auch dieses Jahr auf diversen Veranstaltungen zu sehen.

Skullpriest (AG)
Skullpriest ist eine Band im Graubereich zwischen Heavy Psych, Stoner Rock und Doom Metal. Dieses Trio geht mit durchgetretenem Fuzz-Pedal ans Werk, hebelt mit waghalsigen Manövern mal eben die Schwerkraft aus, nur um genüsslich wieder alles platt zu walzen. Seit ihren Anfängen sind Skullpriest rein instrumental unterwegs. Auch ohne Gesang versteht sich die Band darauf, mit eigenwilligen Songstrukturen und gut platzierten Wendungen den Spannungsbogen jederzeit hoch zu halten. Skullpriest wurde 2015 gegründet und besteht seither in ungeänderter Formation. Mit «On The Verge» haben Skullpriest im Juni 2023 ihr mittlerweile drittes Release veröffentlicht. Bei der Produktion des Albums hat die Band wie gewohnt auf eine weitgehende DIY-Strategie gesetzt. Wo immer möglich, haben die Mitglieder selber Hand angelegt oder im nächsten Umfeld Unterstützung gesucht. Alle Tracks wurden von Gitarrist Martin Zaugg im Bandstudio aufgenommen und abgemischt, das Coverdesign stammt erneut von Drummer Roman Bolliger und Marius Knupfer. Für das Mastering konnte niemand Geringeres als Joachim «Eroc» Ehrig (Eroc’s Mastering Ranch, Grobschnitt) gewonnen werden. «On The Verge» wird im Sommer 2023 digital und auf Vinyl erscheinen. Über die Jahre haben Skullpriest zahlreiche Konzerte gespielt, unter anderem als Support von Szenegrössen wie Egypt, Glowsun, The Great Machine oder Mars Red Sky. Zu den unbestrittenen Highlights zählen auch ihre beiden Auftritte im Höllenschuppen am Herzberg Festival 2018 und 2022 (D). Nach einer längeren konzertarmen Phase, in welcher sich die Band ausgiebig ihrem Repertoire gewidmet hat, ist Skullpriest wieder auf Tour und scharf auf einen gepflegten Bühnenabriss.

bei schlechtwetter
konzert
kunst-kultur
rock