Atemnoten - Ein Solo zu Zweit

Atemnoten - Ein Solo zu Zweit

Sonntag, 14.01.2024 17:00 - 18:30 Uhr | Alte Reithalle

Mit: Viviane Chassot und Jürg Kienberger

Viviane Chassot auf dem Akkordeon und der Multiinstrumentalist Jürg Kienberger loten ihre künstlerische Wahlverwandtschaft in Krisenzeiten aus. Beide sind VirtuosInnen auf ihre Art: Viviane Chassot begeistert auf dem Akkordeon das klassische Konzertpublikum und erhielt für ihre letzte CD den Opus Klassik-Preis. Der Multiinstrumentalist Jürg Kienberger ist ein begnadeter Musiker und Performer. In «AtemNoten» loten sie ihre künstlerische Wahlverwandtschaft in Krisenzeiten aus.

Sie spielt. Und schafft scheinbar spielend die kompliziertesten Klavierkonzerte – auf dem Akkordeon notabene! Ihr Instrument atmet, schnauft. Er ist fasziniert. Doch die Krise hat auch sie erwischt. Der Abend entwickelt sich zu einer öffentlich dargebotenen Therapiestunde für eine erschöpfte Musikerin (Chassot). Sie trifft auf den «Musiktherapeuten mit Humor» (Kienberger). Diese Therapie hat sie nötig, denn der Humor ist ihr abhandengekommen. Belastungen aller Art, von denen Corona nicht die Kleinste war, haben sie aus der Bahn geworfen. Da ist fachkundige Hilfe nötig. Herr Kienberger verspricht, es richten zu können. Er serviert Austern, Artischocken und Artemisiatee. Er singt und er spielt mit: am Hackbrett, am Keyboard, auf Gläsern, am Aquaphone. Und schliesslich hat er ja auch noch die Hilfe des Publikums.

Mit: Viviane Chassot & Jürg Kienberger.
Regie: Claudia Carigiet.
Produktionsleitung: Ursula Freiburghaus.

Regulär: CHF 45.00
AHV: CHF 40.00
In Ausbildung, Legi, IV, RollstuhlfahrerIn: CHF 20.00
Bühnenschaffende: CHF 15.00