Die Bienen des Unsichtbaren

Die Bienen des Unsichtbaren

Mittwoch, 14.02.2024 20:00 - 21:30 Uhr | Theater Tuchlaube

Theaterprojekte Stine Durrer und Werner Bodinek

Stine Durrer und Werner Bodinek mit einer Theaterkreation über die Poesie und Musikalität des Gehens, die weite Landschaften mit wachen Augen und offenen Ohren beschreitet.

Einfach zu gehen ist das Radikalste, was wir heutzutage tun können: Mehr Selbstbestimmtheit geht nicht. Permanent verfügbar zu sein, abhängig von unzähligen digitalen Universen, ist kein haltbarer Zustand. Wir sehnen uns nach Ruhe, aber wir ertragen sie nicht. Also gehen wir zu Fuss. Und wir bemerken es kaum, aber eigentlich fallen wir dabei. Mit jedem Schritt fallen wir leicht nach vorne. Und fangen uns wieder auf. Fallen und Fangen, ein Leben lang.

Wer geht alles mit uns mit – eigensinnige Weggefährt:innen, hundsgewöhnliche Fundstücke und beflügelnde Erinnerungen, Wut über eine Welt, die sich selbst davonläuft? Wie finden wir unser eigenes Tempo mit Leichtigkeit? Mit diesen Fragen sind die beiden Schauspieler:innen und langjährigen Bühnenpartner:innen Stina Durrer und Werner Bodinek vor rund zwanzig Jahren ins vertraute Ungewisse losgezogen. Das Ergebnis ihrer Forschungen ist ein Theaterabend unter dem Titel «Bienen des Unsichtbaren».

Die Poesie und Musikalität des Gehens gab ihnen dabei den Rhythmus vor. Als Flaneur:innen gingen sie natürlich höchst suspekt: mit langsamem Gang und vordergründiger Ziellosigkeit. Unterwegs haben sie ein generationenübergreifendes Team gefunden, das mit ihnen den Weg des Zufalls sucht.

bei schlechtwetter
kunst-kultur
theater